Wahlfach SCHULHAUSGESTALTUNG


Bald bekommen wir Baumbänke...

vielen lieben Dank an die Raiffeisenbank Regenstauf für die Finanzierung!

Bereits vor drei Jahren haben Schüler der SMV der Realschule Regenstauf einen Plan zur Umgestaltung eines gesamten Stockwerkes gezeichnet, damit sich alle in der Schule noch wohler fühlen. Diese Idee wurde im vorletzten Schuljahr mit dem Wahlfach Schulhausgestaltung von Schülern umgesetzt: Die Säulen wurden mit viel Holz und geschälten Ästen zu Bäumen umgestaltet. Die Decke und die Wände wurden zum Großteil grün bemalt, Holzbänke wurden angeschafft und die Spinde in passenden Grüntönen umbestellt. Zusätzlich wurde alles umrahmt von unseren "Werten des Monats" aus Holz. Von dieser gelungenen Umgestaltung sind die Schüler immer noch absolut begeistert. 

Nur eines fehlte bislang: 
Die beiden "BAUMBÄNKE" aus Buchenholz um die künstlichen Bäume  als zusätzliche Sitzgelegenheit und zugleich Stilelement. Aus finanziellen Gründen konnten diese bislang noch nicht umgesetzt werden, aber die Schüler fragen seither jedes Jahr danach. Überglücklich sind wir deshalb, dass die Raiffeisenbank Regenstauf die Finanzierung übernimmt im Rahmen ihres Förderprogramms für verschiedene gemeinnützige, soziale und kulturelle Projekte aus der Region. 

Wahlfach Schulhausgestaltung 2019/20

BUNTerLEBEN

Grau war unser erstes Stockwerk mit grauem Boden, grauem Sockel und grauen Betonelementen. Doch daran arbeiten wir seit Jahren mit der Schulhausgestaltungsgruppe. Und so kam uns dieses Jahr der Wettbewerb “Vielfalt = Klasse” oder “Vielfalt: BUNTerLEBEN” wie gerufen. Gerade als “Schule ohne Rassismus” möchten wir auch optisch ein Zeichen setzen – aber am liebsten ohne pädagogischen Zeigefinger. Das Gefühl soll angesprochen werden durch eine positive Stimmung, durch das Erleben als Bereicherung:

Und so  begannen die Mitglieder des Wahlfachs Schulhausgestaltung der Realschule Regenstauf, selbst eine bunte Mischung aus zehn Schüler/innen aus der 5. bis 9. Jahrgangsstufe, ihr Werk: Im Anschluss an den bunt bemalten Gang im ersten Stockwerk sollte ein ganz besonderes Juwel geschaffen werden: Die Nische ganz am Ende des Ganges. Hier findet man seit diesem Schuljahr eine dunkel-bunte Höhle mit Sitzgelegenheit. Überdimensionierte Kristalle, Schnecken, Pilze und sogar dreidimensionale Objekte entführen in eine Natur-Vielfalt, deren Zentrum ein Herz aus Edelsteinen bildet mit dem Spruch: “Vielfalt lieben”. Die Vielfalt, die man bei den Farben und in der Natur finden kann, macht nicht nur Freude beim Anblick, sondern ist metaphorisch zu verstehen. So wie hier ist auch in unserer Gesellschaft Vielfalt wichtig und bereichernd.

… to be continued. Leider konnten wir unser Werk aufgrund der Schulschließung nicht ganz vollenden. Doch die Bilder vermitteln schon einen ganz guten Eindruck, wie es später einmal aussehen wird:

Wahlfach Schulhausgestaltung 2018/19

Auch in diesem Jahr setzten wir uns im Wahlfach Schulhausgestaltung wieder das Ziel, unsere Schule zu verschönern. So musste erst einmal das Grau im zweiten Stock einer freundlichen, hellen Farbpalette weichen. Bunte Stelen mit Klecksbildern und an den Säulen herab fließende Töne setzen nun Farbakzente. 
Und für das Treppenhaus wurde auf einem mehrere Meter langen Wandbild die Weite und Leichtigkeit eines Sommerhimmels eingefangen. Was noch mit eingefangen wurde, muss man live sehen… 
 

Wahlfach Schulhausgestaltung 2017/18

,,Wir WERTEN unsere Schule auf“

Beginn durch Initiative der Schüler:
Bereits letztes Schuljahr wurden im Rahmen eines Gestaltungs-Wettbewerbs viele Schüler nach ihrer Meinung gefragt. Oft haben wir zu hören bekommen, dass sie sich eine ,,Wohlfühlatmosphäre“ und mehr ,,Natur“ in Form von Bäumen im Schulhaus wünschen. So entstand die Idee, im bisher sehr kahlen, nüchternen 2. Stock einen ,,wertvollen Park“ zu schaffen, in dem sich die Schüler wohlfühlen. 

Für die Umsetzung wurde dieses Schuljahr extra ein Wahlfach "Schulhausgestaltung" eingerichtet, das unter der Leitung von Frau Ostermeier ein Stück heimischer Natur ins Haus holen sollte.


Stockwerk im ursprünglichen Zustand:

„Aufwertung“ des Plans durch das Werteteam:
Laut Art. 1 BayEUG sollen Schulen nicht nur „Wissen und Können“ vermitteln, sondern auch „Herz und Charakter“ bilden. An unserer Schule gibt es fünf mal im Jahr einen neuen „Wert des Monats“, auf den besonderes Augenmerk gelegt wird. Die ganze Schulfamilie – Lehrer, Schüler und auch das Elternhaus – ist dazu aufgerufen, sich mit dem jeweiligen Wert zu beschäftigen, ihn im Unterricht fachübergreifend anzusprechen und im Alltagsleben umzusetzen. 

Unsere letzten Werte waren zum Beispiel „WIR GEHEN ACHTSAM MITEINANDER UM“, „LEBE BESSER GESUND“, „ICH HALTE MEINE UMWELT SAUBER“  oder „DANKBAR SEIN TUT GUT“. Sie sollten nun zu „bleibenden Werten“ werden. Dazu wurden wir sie aus Holz ausgesägt und auf einer massiven, umlaufenden Buchenholzleiste befestigt. 

Die Werte sollen aber nicht nur Worte sein, sondern Gestaltungsprinzip: Grün in Räumen sorgt für Ruhe, Sicherheit und Kreativität. Deshalb kam viel Grün zum Einsatz und die beiden Betonsäulen wurden zu Bäumen mit geschälten Ästen umgestaltet. Die Baumkrone wurde an der Decke in grüner Farbe aufgemalt. 

Am 21. November wurde der graue Sockel des gesamten 2. Stockwerks grün überstrichen. Das Schulhausgestaltungsteam wurde dabei tatkräftig von der SOR-Gruppe ("Schule ohne Rassismus“) unterstützt. Die Schüler halfen nicht nur beim Streichen, sondern Frau Platzer sorgte zudem für die kulinarische Verköstigung in den Pausen. Danke nochmals!

Ein ganz besonderer Dank geht an den Zimmerermeister und Vater einer Schülerin, Herrn Basl-Zeilinger! Der Kontakt entstand aufgrund seines Eintrags in die „Eltern-Stärkenkarten“ unserer Schule – für uns ein wahrer Glücksfall. Für die Umgestaltung unserer Betonsäulen zu Holzbäumen erklärte er sich sofort bereit. Seither dürfen wir uns täglich an den monumentalen Baumriesen erfreuen, die wie hölzerne Kunstwerke den Gang zieren. 

Die geschälten Äste bekamen wir vom Bauern Kare Freihart aus Thann bei Riedenburg.  Auf dem Foto sieht man ihn mittig - bevor er mit der Kettensäge zur Tat schritt. Vielen herzlichen Dank dafür! Und dankeschön auch den Helfern Julian Betz und Tobias Ostermeier für den Transport der Äste nach Regenstauf!

Unterstützt wurde das Team von unserer Verbindungslehrerin Frau Sabine Kramheller mit ihrer bereits 2016/17 initiierenden Schulhausgestaltungsgruppe der SMV, der Wertegruppe des Schulentwicklungsteams mit Frau Michaela Knopp, Frau Claudia Roth, Frau Margot Schauerte-Besserer und Herrn Christian Flechsig und ganz besonders von Frau Dr. Svenja Meindl und Frau Luitgard Gregori-Erl aus der Schulleitung.
Und eine Person muss noch besonders hervorgehoben werden, denn ohne ihn geht nichts: Unser Hausmeister Herr Schiedermeier!

Vielen Dank nochmals allen für die großartige Unterstützung!

Eure Schulhausgestaltungsgruppe  mit Frau Ostermeier