Lerntutoren



NEU: Anmeldung für das laufende Schuljahr 2020/21

Um Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit für alle bayerischen Schüler/innen zu wahren, hat der bayerische Ministerrat ein umfangsreiches Förderprogramm beschlossen. Neben Maßnahmen der individuellen Förderung im Regelunterricht und Brückenkursen sollen dabei auch Tutorenprogramme der Lernförderung dienen.

Nutzen Sie dazu bei Bedarf unser seit Jahren etabliertes, effektives Lerntutorensystem!

Aufgrund des momentanen Infektionsgeschehens können wir ab 07.06.2021 wieder Lerntutorenstunden vor Ort anbieten. Selbstverständlich werden die geltenden Infektionsschutzbestimmungen auch in den Lernstunden umgesetzt. Bei steigenden Infektionszahlen könnte die Lernstunde nach Absprache auch online stattfinden.

Bitte melden Sie Ihr Kind möglichst bald an, wenn Sie die Unterstützung durch einen Lerntutor/ eine Lerntutorin wünschen. Verwenden Sie dazu das beiliegende Anmeldeformular (per Mail an die Schule oder Abgabe im Sekretariat).

Um einen reibungslosen Start zu gewährleisten, ist eine Anmeldung bis 11.6.2021 wünschenswert.

Aufgrund von staatlicher Unterstützung beträgt Ihr Beitrag als Eltern zur Aufwandsentschädigung in diesem Schuljahr nur 2€ pro gehaltener Stunde.

Bei Fragen nehmen Sie gerne mit Fr. Dr. Meindl bzw. Herrn Schüller als Ansprechpartner Kontakt auf.

Wie wirst du Lerntutor/in?

  • Du bist Schüler/in in einer 7., 8., 9., 10. Klasse und hast in einem oder mehreren Hauptfächern (Mathe, Englisch, Deutsch, BwR, Physik, Französisch) gute Leistungen.
  • Wenn du Lerntutor/in werden willst, melde dich bitte so schnell wie möglich persönlich oder per Schulmanager bei Fr. Dr. Meindl oder Herrn Schüller. Dort erhältst du weitere Informationen und eine genaue Einführung.

Anmeldung

Anmeldung: Ich will Unterstützung !

Anmeldung: Ich will Lerntutor werden !


    Wie funktioniert das Lerntutorensystem?

    • Ein Lerntutor (Schüler der 7., 8., 9. oder 10. Klassen) gibt einmal pro Woche 60 Minuten lang in der Schule bezahlte Lernhilfe für einen jüngeren Schüler.
    • Der zu fördernde Schüler bezahlt aufgrund staatlicher Förderung im Schuljahr 20/21 nur 2 € pro Lerntunde.
    • Der Lerntutor und die Eltern des zu fördernden Schülers schließen ein schriftliches Abkommen über diese Lehrtätigkeit.
    • Ist der Lerntutor verhindert, die Förderstunde zu unterrichten, verständigt er spätestens zwei Tage vorher seinen Schüler oder dessen Eltern. Kommt der Lerntutor dieser Pflicht nicht nach, so hat der Förderschüler ein Guthaben von einer kostenlosen Lernstunde. Im kurzfristigen Krankheitsfall gelten Ausnahmen, jedoch ist der Lerntutor verpflichtet, seinen Schüler rechtzeitig zu informieren.
    • Ist der Förderschüler verhindert, die Förderstunde wahrzunehmen, verständigen er oder seine Eltern den Lerntutor spätestens zwei Tage vorher. Kommen er oder seine Eltern dieser Pflicht nicht nach, so ist dem Lerntutor die aus eigenem Verschulden versäumte Stunde zu bezahlen. Im kurzfristigen Krankheitsfall gelten Ausnahmen, jedoch ist der Förderschüler verpflichtet, seinen Lerntutor rechtzeitig zu informieren.
    • Der Lerntutor informiert sich vor Beginn der Arbeitsphase bei den Fachlehrern seines Förderschülers über dessen spezifische Wissenslücken und über geeignete Arbeitsmaterialien.
    • Dieser Vertrag gilt grundsätzlich für eine Laufzeit von mindestens 3 Monaten.
    • Der Lerntutor führt ein Tagebuch über die Inhalte der gehaltenen Nachhilfestunden.
    • Die Betreuer der Lerntutoren finden und vermitteln geeignete Lerntutoren, verwalten die Lernverträge, sehen die Lerntagebücher ein und schreiben einen Vermerk über dieses soziale Engagement in die Zeugnisse. Außerdem sind sie Ansprechpartner für Eltern, Lehrer und interessierte Schüler.
    • Bei den Lerntutorenstunden handelt es sich nicht um Nachhilfe im eigentlichen Sinn, sondern um Lernhilfe von älteren Schülern für jüngere Schüler.

    Warum ist es super, Lerntutor/in zu sein?

    • Du wiederholst durch das Erklären selbst den Stoff und lernst dazu.
    • Du hilfst Schülern/innen und bringst ihnen etwas bei, was auch dir Spaß macht.
    • Du lernst andere Schüler/innen besser kennen.
    • Du erhältst eine positive Zeugnisbemerkung.
    • Es gibt ein zusätzliches Zertifikat, das bei Bewerbungen gut ankommt.
    • Du verdienst ein zusätzliches Taschengeld (In diesem Jahr sogar 7 € pro Stunde).

    Du bist nicht allein auf dich gestellt! Bei Fragen oder Problemen helfen dir Fr. Dr. Meindl oder Herr Schüller und die Fachlehrkräfte jederzeit weiter!