Nachricht aus der Ukraine vom 2. Juni 2022

"Liebe Helferinnen und Helfer! Gestern Nachmittag ist das Auto von euch in Mykojaiw angekommen. Heute hat das Team angefanngen zu sortieren. Wir sind sehr DANKBAR! Ihre Hilfe ist sehr wertvoll für uns! Vielen lieben Dank!"

Erneut großer Spendentransport in die Ukraine

Am Mittwoch, 11.05.2022, konnten wir erneut unsere an der Schule gesammelten Gegenstände auf einen Transporter der Firma Bavaria Transport + Logistik GmbH aufladen. Immer noch werden zahlreiche Spenden bei uns abgegeben und so trugen unsere Schüler/innen viele Kisten mit Lebensmitteln, Tiernahrung, Verbandssachen und Decken zum Lastwagen. Dort wurden sie von Frau Großmann, dem Lastwagenfahrer und zwei Ukrainerinnen entgegengenommen, die normalerweise in der Ukraine die Verteilung der Spenden organisieren und diesmal den Spendentransport begleiten.  Mit ihnen konnte sich die Schulleitung im Anschluss noch genauer unterhalten und gibt sehr gerne den herzlichen Dank der beiden jungen ukrainischen Frauen Lilly Luzhanska und Anna Zaslavski an unsere ganze Schulfamilie weiter.

Die Lieferungen der Spedition Firma Bavaria Transport + Logistik GmbH, die auch durch verschiedene Handelsketten und medizinische Einrichtungen der Gegend unterstützt werden, haben den großen Vorteil, dass sie nicht (wie viele andere Spendentransporte) an der Landesgrenze ausgeladen werden, sondern dass sie bis direkt nach Lemberg gefahren werden können. Dort wird ein Teil der Ladung bereits an die Bevölkerung verteilt, ein weiterer Teil wird nach Mykolajiw weitertransportiert, wo mittlerweile auch viele Binnenflüchtlinge leben. Das Krankenhaus in Vinniza wird entsprechend mit den gespendeten medizinischen Artikeln beliefert. Die Hilfe vor Ort erfolgt unbürokratisch und schnell. Besonders wertvoll ist der direkte Kontakt, da so der tatsächliche Bedarf vor Ort unkompliziert nach Deutschland weitergegeben werden kann. Beispielsweise war Mykolajiw knapp vier Wochen lang von der Wasserversorgung abgeschnitten und so wäre die Lieferung von Duschgel oder Nudeln wenig sinnvoll gewesen. Mittlerweile gibt es aber dort weitgehend wieder Wasser. Lilli und Anna erzählten der Schulleitung, wie sie die Raketenangriffe erlebt haben, und wie die Menschen vor Ort den Alltag bewältigen. Besonders ergreifend war ihre Schilderung, wie sich erwachsene Männer über Schokolade und Unterhosen „wie kleine Kinder“ gefreut hätten. Die beiden jungen Frauen betonten, dass jede Hilfe extrem wertvoll für die Menschen vor Ort sei. Auch wenn wir hier in Deutschland bei den Sammlungen manchmal das Gefühl hätten, dass es nur ein Tropfen auf den heißen Stein sei, so kommt doch jeder Gegenstand dort an, wo er benötigt wird – und viele Tropfen können auch eine große Wassermenge ergeben. Deshalb werden wir auch an der Schule weitersammeln. Die aktuellen Spendengesuche findet unsere Schulfamilie immer tagesaktuell im Schulmanager. Auch eine finanzielle Spende über die Evangelische Kirchengemeinde Regenstauf ist möglich.

Ukrainehilfe

Am letzten Schultag vor den Ferien konnten wir an der Realschule zum zweiten Mal einen Kleintransporter mit den gespendeten Gegenständen beladen. Auch die Mittelschule in Regenstauf hat sich nachhaltig beteiligt! Herzlichen Dank an alle, die (oft sogar zusätzlich zur finanziellen Hilfe beim Spendenlauf) auch mit Sachspenden geholfen haben!

Die medizinischen Hilfsgüter aus unserer vorherigen Sammlung sind mittlerweile im Krankenhaus Vinniza angekommen. Lebensmittel, Hygieneartikel und Decken etc. wurden nach Mykolaiv und Zytomyr, unweit der zerstörten Ortschaften bei Kiew, geliefert. Gespendete Kleidung und Spielsachen geben nach Bedarf an geflohene Familien in Regenstauf und Umgebung.

Auszug aus einer Nachricht von unserer Kontaktperson in der Ukraine: "Wir sind sehr dankbar jedem von euch, wer uns hilft und spenden Samelt. Es ist eine sehr große Unterstützung!!!" "Eure Unterstützung wird viele Leben retten!"

"Wir werden auch weiterhin Gegenstände für Transporte in die Ukraine sammeln. Es besteht die Möglichkeit, eine Spendenquittung für die gekauften Waren zu erhalten.

ABGABE IN DER SCHULE (Sekretariat) Aktuell wird benötigt:

  • Unterhosen und Unterhemden für die Armee (alle Größen)
  • Verbandsmaterial
  • Essen (Kondensmilch, Konserven, roh geräucherte Würstchen/Schinken, Mehl, Getreide, Zucker, Schokolade, Cracker, Kaffee, Tee, Suppenpulver, Nudeln, Süßigkeiten)
  • Babynahrung (Pulver und Gläschen)

Max hilft der Ukraine

Der Spendenaufruf der Regenstaufer Initiative “Regenstauf hilft der Ukraine”, die um die Spende von Verbandkästen bat, erreichte auch unsere Schule. In nur zwei Tagen konnten mit der Schulgemeinschaft 206 Verbandpäckchen gesammelt werden. Diese wurden dann der Familie Eger übergeben, welche die Organisation mitunter ins Leben gerufen hat, und dann an verschiedene Stellen in der Ukraine weitergeleitet.

Nur wenige Tage später wurde der Ruf nach Babybetten und Schlafsäcken laut. Auch hier schaffte es die Schulgemeinschaft, innerhalb von zwei Tagen mehrere Betten und zahlreiche Schlafsäcke für die Kleinsten zu sammeln. Diese gingen kurzfristig an Geflüchtete in einem Aufnahmezentrum in Wörth. Herr Hiendl vom BRK Regenstauf nahm die Sachspenden am 15. März dankbar entgegen.

Herzlichen Dank an alle für die Mithilfe!

Petra Seidel

 

Teilnahme an der U-18 Bundestagswahl

Die U18-Wahl ist eine Wahl für Jugendliche, die aufgrund ihres Alters nicht wählen dürfen. Sie wurde vom Bayerischen Jugendring initiiert und ist politische Bildung für junge Menschen. Die U18-Wahlen finden immer neun Tage vor regulären Wahlen statt. Alle Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen beschäftigten sich vor der Wahl mit politischen Inhalten bzw. Prozessen und gaben am Wahltag im Wahllokal in der Turnhalle der Mittelschule ihre Stimme ab. So konnten alle Schüler, die aufgrund ihres Alters noch nicht wählen dürfen, trotzdem ihre politische Meinung artikulieren. Vielen Dank an Frau Kirchschlager (Jugendpflegerin des Marktes Regenstauf), die das Projekt für die Mittelschule, die Förderschule und die Realschule in Regenstauf koordinierte.

Sebastian Then

Wahlergebnis: HIER