Informationen für Schülerinnen und Schüler

Infos zur Projektpräsentation

0) Projektpräsentationsthemen und Gruppeneinteilung

Ganz zu Beginn stehen die Projektgruppeneinteilung und die Themenstellung. Nachdem du mit deiner Gruppe zwei oder drei Themen gewählt hast wird euch das endgültige Projektthema vom Klassenleiter zugeteilt.

1) Bevor du loslegst

Hat deine Gruppe das Thema vom Klassenleiter erhalten, so ist damit auch die themenstellende Lehrkraft bekannt. Diese ist hinsichtlich Fragen immer erster Ansprechpartner. Weiter stehen die IT-Lehrkraft für Fragen zu digitalen Dokumenten und die Deutschlehrkraft bei Fragen zur Form der Ausarbeitung und Methodik rund um den Vortrag zur Verfügung. Diese drei Lehrkräfte benoten die Arbeiten.

Während der Projektarbeit wird in Klassen mit geteilten IT-Gruppen darauf geachtet, dass alle Gruppenmitglieder einer Projektgruppe genau einer IT-Lehrkraft zugeordnet sind. Notfalls werden Zuteilungen für den Zeitraum der Projektarbeit angepasst.

2) Wie sieht die Arbeitsphase aus?

Während der Arbeitsphase haltet ihr regelmäßig Rücksprache mit der betreuenden Lehrkraft, mindestens 1x pro Woche. Die Form der Rücksprache entscheidet die Lehrkraft.

Die Arbeit am Projekt findet überwiegend zu Hause statt. Üblicherweise wird während der Arbeitsphase an einem Tag der Woche nachmittags ein EDV-Raum zur Bearbeitung zur Verfügung stehen. Vormittags werden euch die IT- und Deutsch-Stunden zur Verfügung gestellt. Die Vertretungsstunden dürfen nur dann dafür verwendet werden, wenn die Vertretungslehrkraft zustimmt.

3) Das Portfolio (Projektmappe)

Am Ende der Projektarbeitsphase steht das Portfolio. Was im Portfolio erwartet wird, entscheidet letztlich die betreuende Lehrkraft, bei ihr wird die Projektmappe abgegeben. Normalerweise findet man in der Projektmappe folgende Elemente:

  • ein Deckblatt,
  • eine Dokumentation eurer Arbeit (Arbeitsnachweis),
  • Ausarbeitung eures Themas,
  • einen Quellennachweis zu den von euch verwendeten Materialien und
  • eine Klarsichthülle/Folientasche für ein Speichermedium mit euren verwendeten digitalen Daten.

Haltet auf jeden Fall diesbezüglich Rücksprache mit der betreuenden Lehrkraft, um zu erfahren wie das Portfolio endgültig auszusehen hat. Zu beachten ist, dass aus der Ausarbeitung die Arbeitsdokumentation eines jedes einzelnen Gruppenmitglieds hervorgeht. Es muss klar erkennbar sein, wer für welche Inhalte der Projektpräsentation verantwortlich war.

Aus Umweltschutzgründen sollte es genügen, lediglich eine Projektmappe pro Gruppe abzugeben.