Sie sind hier: Unterricht  Wahl-, Förder- und Ergänzungsunterricht  Schultheater  Theater 2016

Schicksal oder Bestimmung – der fragwürdige Pfad des Lukas O. von Christine Kelm

Einladung

Inhalt:

Tja, gegen das Schicksal ist man machtlos. Aber war es seine Bestimmung an einer Fischgräte zu ersticken? Morti – der Tod – ist jedenfalls dieser Meinung, doch die Göttinnen des Schicksals und der Bestimmung können diese Ansicht nicht teilen. So stehen die Drei am Anfang von „Schicksal oder Bestimmung – der fragwürdige Pfad des Lukas O.“ in einem Restaurant am Tisch von Lukas Oldenburg und wissen nicht weiter. So etwas gab es noch nie! Entweder wandelt ein Mensch auf dem Pfad des Schicksals oder auf dem der Bestimmung - aber auf beiden zugleich - das ist doch ein Fehler im System. Damit wird die ganze Angelegenheit zur Chefsache, weshalb nun der Obergott selbst, der Maker, eiligst bemüht wird, sich dieses Falls anzunehmen. Das macht die Sache natürlich überaus brisant und alle Gottheiten von A wie Aggression bis V wie Verführung beginnen in das Leben von Lukas Oldenburg einzugreifen. Sie nehmen nicht nur Einfluss auf ihn selbst, sondern bezirzen seine Mitarbeiterinnen oder lassen seinen Juniorpartner gelb vor Neid werden.

Aufführungen:

Dienstag, 2. Februar 2016
Mittwoch, 3. Februar 2016
Donnerstag, 4. Februar 2016
Freitag, 5. Februar 2016

Beginn: 19:30 Uhr

Die Eintrittskarten werden an der Abendkasse für Sie hinterlegt. Um die Ausgaben für die Bühnentechnik decken zu können, müssen wir einen Unkostenbeitrag von 2,50€ pro Person (Kinder bis 10 Jahre sind frei) erheben. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Auf Ihren Besuch freut sich die Theatergruppe der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule unter Leitung von Frau Bruni Baldauf und Herrn Stephan Schlehaider.


Erinnerungen an die Freitagsaufführung